•  
  •  

Ernährungstherapien

Viele Krankheiten können durch eine Ernährungstherapie (Diät) positiv beeinflusst werden:

  • ausgeprägtes Übergewicht
    - Erwachsene: BMI > 30 mit Folgeerkrankungen     
    - Kinder und Jugendliche: BMI > 97 Perzentile oder  BMI > 90 Perzentile mit Folgeerkrankungen


  • Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 (Zuckerkrankheit)

  • erhöhte Blutfettwerte (Cholesterin, Triglizeride)

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen

  • Rheumatische Erkrankungen, Gicht

  • Krankheiten des Verdauungssystems  
    z.B. Kurzdarmsyndrom, Verstopfung, Laktoseintoleranz, Fruktose-Malabsorption, Reizdarmsyndrom: FODMAPS-arme Ernährung (fermentierbare Oligo-, Di- und Monosaccharide, Polyole), Zöliakie, Nicht-Zöliakie-Glutensensitivität

  • Fehl- sowie Mangelernährungszustände
    z.B. Eisenmangelanämie, Osteoporose, Untergewicht, Gedeihstörungen bei Kindern

  • Essstörungen
    Anorexie, Bulimie, Binge Eating

  • Nahrungsmittelallergien u. -unverträglichkeiten   
    z.B. Kuhmilchproteinallergie,  Hühnereiallergie, Laktoseintoleranz, Fruktose-Malabsorption, Histamin-Unverträglichkeit, weitere: siehe Erkrankungen des Verdauungssystems


Kostenübernahme: Da ich im Besitz einer Konkordatsnummer der Krankenversicherer bin, werden bei medizinischer Indikation und entsprechender ärztlicher Verordung, therapeutische Beratungen durch die Krankenkassen innerhalb der Grundversicherung übernommen (Pflichtleistung).

Kontakt

Praxis für Ernährungsberatung
Annemarie Anderes-Fleischli
BSc Ernährung und Diätetik
Zücherstrasse 2
8640 Rapperswil

Tel 055 211 93 33